Capgemini Deutschland

5001 - 10000 Mitarbeiter

Highlights:

  • Es gibt eine verbindliche und allgemeingültige Richtlinien für eine umweltgerechte Beschaffung von Büroartikeln.
  • Mitarbeiter werden regelmäßig auf Themen des Umweltschutzes im Büro hingewiesen.
  • Einsatz von Geräten mit dem Umweltzeichen "Blauer Engel".
  • Einkauf von EDV-Geräten mit einem geringen Energieverbrauch
  • Duplex-Funktion für beidseitiges Kopieren/Drucken voreingestellt
  • Verwendung von 100% Recyclingpapier, das mit dem Umweltzeichen "Blauer Engel" ausgezeichnet ist
  • Regelmäßige Schulung der Reinigungskräfte zum Thema Umweltschutz


Im Rahmen unserer CSR-Strategie „Architects of Positive Futures” spielt das Thema Umwelt eine zentrale Rolle. Wir haben uns dazu verpflichtet, die Umweltauswirkungen unserer Geschäftstätigkeit zu minimieren und unterstützen unsere Kunden bei ihren Nachhaltigkeitsherausforderungen, indem wir unsere Innovations- und Technologieexpertise nutzen. Das Umweltmanagementsystem von Capgemini Deutschland ist seit 2015 nach dem freiwilligen Standard ISO 14001 zertifiziert und wird jährlich von externen Auditoren überprüft.
Wir haben uns verbindliche Umweltziele gesetzt. So reduzieren wir die CO2-Emissionen pro Mitarbeiter bis Ende 2020 um 25% gegenüber 2015. Ebenso reduzieren wir die Menge des anfallenden Abfalls bis Ende 2020 um 20%. Bei der Bewertung von Lieferanten und im Beschaffungsprozess berücksichtigen wir Nachhaltigkeitskriterien. Um den Stand unserer Zielerreichung zu überprüfen, werden regelmäßig Umweltdaten erfasst und ausgewertet (bspw. Energieverbrauch, Müllmenge, Anteil nachhaltiger Produkte, etc.).
Wir nehmen die Mitarbeiter beim Thema Umweltschutz mit und haben dafür zahlreiche Maßnahmen etabliert: Ein Sustainability Booklet gibt konkrete Tipps und Handlungsempfehlungen, wie jeder Mitarbeiter im Geschäftsalltag zu mehr Nachhaltigkeit beitragen kann – von Büromaterialien, über Catering, Events, Hotelbuchungen, Messen, Mülltrennung, Post und Versand bis hin zu Printmaterialien und Promotions-Artikeln. Alle neuen Mitarbeiter absolvieren zudem ein ca. 45minütiges e-Learning zu unserem Umweltmanagementsystem. Die Onboardings unserer neuen Mitarbeiter, die monatlich an einem unserer Standorte stattfinden, haben wir klimaneutral gestaltet. So kompensieren wir die unvermeidbaren CO2-Emissionen (z.B. durch Reisen) zugunsten eines lokalen Klimaprojektes von ClimatePartner in Deutschland. Im Geschäftsalltag setzen wir auf virtuelle Zusammenarbeit, um reisebedingte Emissionen zu reduzieren. Capgemini hat erhebliche Investitionen in Onlineanwendungen wie Microsoft Surface Hubs, Skype Video-Technologie und Office365 getätigt, um eine effektive virtuelle Zusammenarbeit von jedem Ort aus zu ermöglichen und sicherzustellen. Wo reisen nicht vermieden werden können, setzten wir auf nachhaltige Alternativen zum Flieger. In Deutschland übernimmt Capgemini die Kosten für die BahnCard, sofern häufiger im Jahr gereist werden muss. Wer öffentliche Verkehrsmittel für den Weg zur Arbeit nutzt, kann zudem einen erheblichen Zuschuss für Monats- oder Jahreskarten beantragen. Wer sich ein Fahrrad anschaffen möchte, kann zudem von unserer Kooperation mit JobRad profitieren und Wunschräder günstig leasen. Immer wichtiger wird auch das Thema Elektromobilität: Wir werden in München und Stuttgart zeitnah weitere Elektrofahrzeug-Ladestationen installieren und dieses Angebot zukünftig auch ausweiten. Seit kurzem verfügt der Standort München zudem über drei e-Car-Poolfahrzeuge. Sie können von Projektmitarbeitern flexibel für alle innerstädtischen Fahrten genutzt werden und gegen ein Entgelt sogar für private Fahrten am Wochenende. Über alle unsere Umweltmaßnahmen kommunizieren wir regelmäßig über das Intranet, standortspezifische Newsletter und Aushänge.
Eine große Hebelwirkung auf die Umwelt haben wir nicht zuletzt durch die Dienstleistungen, die wir unseren Kunden anbieten. Mit unserer Innovations- und Technologieexpertise tragen wir zu nachhaltigen Zukunftslösungen bei (z.B. IT Fußabdruck Monitoring, Smart In-Home Devices für die Reduzierung des Energieverbrauchs, Cloud-Lösungen statt physischer Server, Optimierung von Transportrouten mittels IT-Lösungen, etc.). Mit einem von Capgemini entwickelten Carbon Calculator lassen sich die CO2-Einsparmöglichkeiten für eine Vielzahl von Sektoren und Dienstleistungen berechnen.
Link zu unserem Group Environmental Report: https://www.capgemini.com/resources/group-environmental-sustainability-report-2017-18/





LogoCapgemini Deutschland
Potsdamer Platz 5
10785 Berlin
http://www.capgemini.com