Bundesinstitut für Berufsbildung

501 - 1000 Mitarbeiter

Highlights:

  • Mitarbeiter werden regelmäßig auf Themen des Umweltschutzes im Büro hingewiesen.
  • Einkauf von EDV-Geräten mit einem geringen Energieverbrauch
  • Duplex-Funktion für beidseitiges Kopieren/Drucken voreingestellt
  • Modularer Aufbau der Büromöbel mit Erweiterungsfähigkeit
  • Regelmäßige Schulung der Reinigungskräfte zum Thema Umweltschutz
  • Abgabe ausgedienter Bürogeräte an Zweitnutzer


Das europäische Umweltmanagementsystem „Eco-Management and Audit Scheme“ (EMAS) dient dem BIBB als Instrument und Managementsystem, um seine Umweltleistung freiwillig, stetig und systematisch zu verbessern. Seit 2009 ist das Institut EMAS-zertifiziert, damit hat sich der Fokus der Arbeiten erweitert. Die vom BIBB erbrachten Dienstleistungen und Produkte stellen wir seither systematisch auf den Prüfstand, berücksichtigen, wo immer möglich, den Aspekt der Nachhaltigkeit und Fragestellungen des Umweltschutzes. Von der Forschung bis zur Entwicklung von Aus- und Fortbildungsordnungen, der Programmdurchführung, von der Verwaltung bis hin zur Ausbildung ist das Thema in das tägliche Arbeiten integriert.

In den Bereichen Büroorganisation, dem Einsatz von Bürogeräten und Büromaterialien sowie Büromöbeln und bei der Büroreinigung und Abfallentsorgung ist das BIBB stets engagiert, so weit wie möglich umweltrelevante Aspekte zu berücksichtigen und im Sinne einer hohen Ressourceneffizienz zu handeln.

Mit der neuen Unterschwellenvergabeordnung(UVgO)besteht nun auch auf nationaler Ebene die Möglichkeit soziale, innovative sowie umweltbezogene Aspekte bei der Vergabe zu berücksichtigen. Aspekte der Nachhaltigkeit und soziale Aspekte werden beispielsweise durch das Aussonderungskonzept des BIBB für bewegliche Vermögensgegenstände umgesetzt, die damit sozialen Einrichtungen zugeführt werden können.

Das BIBB verfolgt in Rahmen seiner Umweltziele beispielsweise nicht nur die kontinuierliche Einsparung von Papier, sondern auch den größtmöglichen Einsatz von Recyclingpapier mit höchstem Standard. Diesen höchsten Standard im Bereich der Umweltsiegel garantiert derzeit der „Blaue Engel“ für Recyclingpapier. Mit einer Quote von 85 % Einsatz dieses Recycling-Papiers bei Beschaffung und Verwendung leistet das BIBB einen wichtigen Beitrag zur Einsparung von Ressourcen und kommt seiner Vorbildfunktion für mehr Umweltschutz nach. Neben dem Einsatz von Recyclingpapier verfolgt das BIBB das Ziel, den Papierverbrauch weiter zu reduzieren und setzt sich beispielsweise mit seinem Druckkonzept für sparsames und umwelt- sowie ressourcenschonendes Drucken ein. Mit der Ausstattung durch Multifunktionsgeräte und die Reduzierung von Arbeitsplatzdruckern kann ein ressourcenschonendes Druckkonzept umgesetzt werden.

Durch die kontinuierliche Ausweitung der Möglichkeiten von Telefon-, Web- und Videokonferenzen im BIBB und die Ausweitung der digitalen Infrastruktur wird mobiles Arbeiten gefördert und Kommunikationswege erleichtert.

Durch die jährliche Beteiligung an der Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit" konnten 7 Tonnen CO2 eingespart werden. Ein Dienstfahrrad bietet hier eine sinnvolle Ergänzung.

Die Auszubildenden im BIBB fungieren als Umweltengel und schulen sich gegenseitig zu umweltrelevanten Aspekten, welche auch Aspekte der Büroorganisation betreffen. Mit der Teilnahme von Auszubildenden an dem Projekt "Energie-Scout" wurde ein Projekt für verbesserte Energieeffizienz im Hinblick auf Bürogeräte im BIBB umgesetzt.

Unterstützt wird dieses durch das Engagement des BIBB im Rahmen der Anwendung des europäischen Umweltmanagementsystems EMAS. Das umfangreiche Umweltprogramm, Zielsetzungen im Bereich des Umweltmanagements sowie eine aktuelle Übersicht über den Stand der Maßnahmenumsetzung dokumentiert die jährliche Umwelterklärung des BIBB.





LogoBundesinstitut für Berufsbildung
Robert-Schuman-Platz 3
53175 Bonn
http://www.bibb.de