Provinzial Rheinland

1001 - 5000 Mitarbeiter

Highlights:

  • Mitarbeiter werden regelmäßig auf Themen des Umweltschutzes im Büro hingewiesen.
  • Einsatz von Geräten mit dem Umweltzeichen "Blauer Engel".
  • Einkauf von EDV-Geräten mit einem geringen Energieverbrauch
  • Duplex-Funktion für beidseitiges Kopieren/Drucken voreingestellt
  • Verwendung von 100% Recyclingpapier, das mit dem Umweltzeichen "Blauer Engel" ausgezeichnet ist
  • Modularer Aufbau der Büromöbel mit Erweiterungsfähigkeit
  • Regelmäßige Schulung der Reinigungskräfte zum Thema Umweltschutz
  • Abgabe ausgedienter Bürogeräte an Zweitnutzer


0 Prozent CO 2 dank Klimastrategie
Klimaschutz ist bei der Provinzial Rheinland seit Jahren Bestandteil der Unternehmenskultur, denn als Versicherungsunternehmen sind wir maßgeblich von den Folgen der Klimaveränderungen betroffen. Deshalb übernehmen wir Mitverantwortung bei der Bekämpfung des Klimawandels und verbessern zielorientiert unsere Ökobilanz.
Durch eine Vielzahl an Maßnahmen und eine eigenständige Klimastrategie haben wir bereits zu unserem 175-jährigen Jubiläum im Jahr 2011 die CO2-Neutralität für unsere Hauptverwaltung erreicht – als erste deutsche Versicherung.
Ziel unserer Klimastrategie ist es, Klimabelastungen weitgehend zu vermeiden. Die verbleibenden Klimabelastungen werden aktiv kompensiert und unser Geschäftsbetrieb soweit wie möglich darauf eingestellt. Deshalb überprüfen wir kontinuierlich unseren Ressourceneinsatz und hinterfragen alle klimarelevanten Auswirkungen kritisch.

100 Prozent Recyclingpapier
Der ressourcenschonende Einsatz von Recyclingpapier ist kein Ziel, sondern eine Selbstverständlichkeit für uns. Bereits seit 2003 stellen wir auf Recyclingpapier um und sensibilisieren unsere Belegschaft für den verantwortungsvollen Einsatz von Papier. Seit 2008 nutzen wir ausschließlich Recyclingpapier und haben uns auch weiterhin dazu verpflichtet.
Die sukzessive Umstellung auf papierlose Verfahren wird durch die zunehmende Digitalisierung der Arbeitsprozesse unterstützt. So konnten einige Druckstücke durch den Umstieg auf beschreibbare PDF-Formulare komplett entfallen. Auf der kommunikativen Ebene tragen unser Intranet sowie der Emailaustausch zu einem geringeren Papieraufkommen bei.
Mit weiteren Maßnahmen reduzieren wir den Papierverbrauch auf ein Minimum: Verringerung der Anzahl der Arbeitsplatzdrucker, Einrichtung von gemeinschaftlichen Etagendruckern und Voreinstellung des beidseitigen Drucks.
Während 2008 noch insgesamt 292 Tonnen Kopier- und Druckpapier eingesetzt wurden, haben wir den Verbrauch um 62 % auf aktuell 110 Tonnen gesenkt. Durchschnittlich nutzte jeder Mitarbeiter nochmals 773 Blätter weniger als im Vorjahr. Ein deutlicher Erfolg unserer klaren Klimastrategie und ein Zeichen, dass jeder einzelne Mitarbeiter maßgeblich zum Umweltschutz beträgt.
Beim Abfallaufkommen konnte die Position „Papier zur Verwertung“ um knapp 30 % verringert werden. Diese positive Entwicklung knüpft nicht nur an die Erfolge des verringerten Papierverbrauchs an, sondern folgt auch aus der Reduktion eingehende Postmengen. Seit 2013 konnte durch aktive Ansprache der Empfänger von Werbematerialien die Flut an Sendungen erfolgreich auf weniger als 5 % eingedämmt werden, entweder durch Vermeidung von Mehrfachlieferungen, durch komplettes Abbestellt oder Umstellung auf online.

Mobilität und Klimaauswirkungen
Unsere Reiserichtlinie für die Mitarbeiter sieht die Nutzung des unter Umwelt- und Kostenaspekten verträglichsten Verkehrsmittels vor. Dienstreisen erfolgen deshalb häufig mit der Bahn und eine Flugreise wird nur im Ausnahmefall genehmigt. Hochmoderne Videokonferenzräume bieten verbesserte Kommunikationsmöglichkeiten, die einen Großteil an zu bewältigenden Distanzen einsparen lassen. Damit werden Fahrtkosten begrenzt, Stress verhindert und ein wichtiger Beitrag für den Umweltschutz geleistet.
Alle weiterhin notwendigen Dienstreisen erfahren einen CO2-Ausgleich durch die Abrechnung mit unserem Partner Atmosfair sowie Kompensationen durch neue Pflanzungen aufgrund der Kooperation mit PrimaKlima.

Ohne Einfluss auf unsere CO2-Bilanz, jedoch aus klimapolitischer Sicht nicht weniger wirkungsvoll fördern wir Umweltfreundlichkeit auf dem Arbeitsweg. Die Teilnahme an Aktionen wie „Mit dem Rad zur Arbeit“ oder dem Düsseldorfer „Stadtradeln“ haben dazu geführt, dass Fahrradfahren zum Arbeitsplatz an Popularität gewonnen hat. Den Mitarbeitern stehen Abstellplätze in einem Fahrradraum und zahlreiche Fahrradständer zur Verfügung. Wir bieten einem Teil unserer Belegschaft Parkmöglichkeiten im firmeneigenen Parkhaus, gleichzeitig regelt eine Betriebsvereinbarung, dass aus den hierdurch erwirtschafteten Erträgen für die anderen Mitarbeiter Jobtickets zur Nutzung des ÖPNV finanziert werden. Seit 2014 bieten wir eine öffentlich zugängliche Elektrotankstelle auf unserem Firmengelände an, um den Ausbau der Elektromobilität zu fördern.

Modernisierung der Unternehmensküche mit nachhaltigem Erfolg
Ein hohes Maß an Energieeffizienz im Gebäudemanagement und nicht zuletzt die Modernisierung der Unternehmensküche sind Maßnahmen, die das Umwelt- und Energiemanagement der Provinzial Rheinland erfolgreich widerspiegeln. Durch die Prozessoptimierungen und den Einsatz modernster Geräte in der Großküche beispielsweise wurde der Strombedarf je Mahlzeit um mehr als 18 % gesenkt. Dabei war der Umbau der Großküche und des dazugehörigen Ausgabebereiches eine der ersten Modernisierungsmaßnahmen, bei der in allen Phasen neben Wirtschaftlichkeit eine möglichst hohe Energieeffizienz im Vordergrund stand. Das Ergebnis lässt sich sehen: Das Betriebsrestaurant der Provinzial Rheinland wurde als erstes Restaurant des Caterers Eurest mit dem Nachhaltigkeitssiegel (Nachhaltiger Einkauf, Umweltschutz, Mitarbeiterförderung) für Betriebsgastronomie ausgezeichnet.

Wir wollen mit unserem Engagement Impulse geben, wir wollen Flagge zeigen und Zusammenhänge sichtbar machen. Verantwortlicher Umgang mit der Umwelt, eine klare Klimastrategie und ein Bekenntnis zur Nachhaltigkeit drücken unsere Zukunftsorientierung aus. Wenn viele Kleines tun, können wir gemeinsam Großes für die Umwelt erreichen.





LogoProvinzial Rheinland
Provinzialplatz 1
40591 Düsseldorf
http://www.provinzial.com