DAS ANDERE DESIGN

1 - 5 Mitarbeiter

Highlights:

  • Es gibt eine verbindliche und allgemeingültige Richtlinien für eine umweltgerechte Beschaffung von Büroartikeln.
  • Verwendung von 100% Recyclingpapier, das mit dem Umweltzeichen "Blauer Engel" ausgezeichnet ist
  • Abgabe ausgedienter Bürogeräte an Zweitnutzer


Nur mit echtem Engagement kann man Vorbild sein.

DAS ANDERE DESIGN erwartet von seinen Kunden, dass sie Interesse an einer Ressourcen schonenden Produktion haben. Ich berate meine Kunden aktiv etwas für den Umweltschutz zu tun. Prämisse ist: Erst Vermeiden, dann Vermindern und wenn es gar nicht anders geht: Ausgleichen.

Aber das wäre nicht glaubhaft, wenn DAS ANDERE DESIGN nicht mit gutem Beispiel vorangehen würde. Hier einige Beispiele:

DAS ANDERE DESIGN achtet beim Kauf von Büroartikeln auf deren Nachhaltigkeit. So wird z. B. nur Büropapier mit dem "Blauen Engel" verwendet, höherwertige Farbausdrucke werden auf Papier mit dem FSC(c)-zertifikat ausgedruckt.Die Geschäftsausstattung ist "grün" auf Recyclingpapier gedruckt.

Auch bei Seminaren wird nur Recycling Flip-Chart-Papier verwendet. Der Moderationskoffer wird (fast) nur noch mit Materialien der Firma memo aufgefüllt (Recyclingpapierzettel, Nachfüllbare Stifte, Markerbuntstifte, Schnellhefter auf Pappe, ...). Der NAchhaltigkeitsgedanke wird weitergetragen.

Druckdienstleister sollten klimaneutral produzieren können (z. B. ClimatePartner, NatureOffice, BVDM) und nachweislich auf Papier aus nachhaltiger Forstwirtschaft (z. B. FSC, PEFC)und mit mineralölfreien Farben drucken können.

Büromöbel stammen meist aus Direktrecycling. Wertstoffe werden wieder, soweit wie möglich, dem Wertstoffkreislauf zurückgeführt, indem Abfälle sorgfältig getrennt werden, bzw. Elektroschrott auf dem Wertstoffhof abgegeben wird. Noch nutzbare Altgeräte werden weitergegeben oder sozialen Zwecken zur Verfügung gestellt.

DAS ANDERE DESIGN bezieht seit Jahren Ökostrom über die Naturstrom AG und seit drei Jahren auch Erdgas mit einem Anteil von 20 % Biogas vom selben Anbieter. Beim Einkauf von Elektrogeräten wird auf deren Stroverbrauch geachtet und es werden intelligente Steckdosenleisten verwendet. Diese merken sich den Stromverbrauch von "Stand-By"-Geräten und schalten das Gerät dann komplett ab.

Mobil-Sein in einer Großstadt wie Köln geht auch ohne Auto: DAS ANDERE DESIGN setzt auf Muskelkraft und nutzt das Fahrrad, aber auch den ÖPNV und, wenn es gar nicht anders geht, die Angebote von Car-Sharing-Anbietern (DB-Carsharing, Cambio-Köln, Car2Go und DriveNow) und kompensiert die ausgestoßene Menge an CO2 über Atmosfair.

Auch beim Webseiten-Anbieter wird die Nachhaltigkeit hinterfragt: dieser Nutzt grünen Strom und kompensiert seine Dienstreisen klimaneutral.





LogoDAS ANDERE DESIGN
Viersener Str. 8
50733 Köln
http://www.das-andere-design.de