Coolblue Gesellschaft für Kommunikation mbH

11 - 20 Mitarbeiter

Highlights:

  • Es gibt eine verbindliche und allgemeingültige Richtlinien für eine umweltgerechte Beschaffung von Büroartikeln.
  • Mitarbeiter werden regelmäßig auf Themen des Umweltschutzes im Büro hingewiesen.
  • Einkauf von EDV-Geräten mit einem geringen Energieverbrauch
  • Duplex-Funktion für beidseitiges Kopieren/Drucken voreingestellt
  • Abgabe ausgedienter Bürogeräte an Zweitnutzer


Als "Wegweiser" - ob als Strategie-Berater, Implementierer oder Coach - für andere gehen wir von Coolblue selbst in die Richtung in die wir zeigen. Dabei zielen unsere Anstrengungen darauf ab, jeden Tag noch einen Dreh nachhaltiger zu werden. Hierfür "leistet" sich Coolblue als kleines Unternehmen einen Nachhaltigkeitsbeauftragten, der für die ständige Optimierung der internen Prozesse federführend verantwortlich ist.

Wir orientieren uns bei der Neuanschaffung von Produkten an Empfehlungen von Websites wie nachhaltig-einkaufen.de, ecotopten.de oder beschaffung-info.de. So haben wir uns beispielsweise beim Espresso-/Kaffeevollautomaten für den Testsieger der Stiftung Warentest 12/2012 entschieden, aus dem wir ökologischen und fair gehandelten Kaffee genießen. Oder unseren Bürobedarf decken wir fast ausschließlich von dem von der Verbraucher Initiative e.V. als "Nachhaltiges Einzelhandelsunternehmen 2010" in Gold ausgezeichneten Unternehmen.

Wir wissen um den Umstand, dass die ökologischsten Produkte nur einen geringen Beitrag zum Umweltschutz leisten können, wenn wir sie nicht richtig gebrauchen. Deshalb entwickeln wir permanent nicht nur unsere "Einkaufsrichtlinien", sondern auch unsere "Verhaltensrichtlinien" weiter. Hierfür eruieren wir gemeinsam — mal kürzer, mal länger; mal kontrovers, mal unstrittig; aber immer diskursiv — einmal in der Woche als fester Bestandteil unserer Teamsitzung unser Verbesserungspotential.

Vieles davon können wir meist direkt umsetzen. Aktuell haben wir beispielsweise gemeinsam beschlossen, dass wir nur im Winter die Durchlauferhitzer in unseren Badezimmern auf der kleinsten Stufe einschalten und ansonsten ausgeschaltet lassen. Dagegen war für uns von Anfang an klar, dass wir bei unseren Besprechungen — intern wie mit unseren Kunden — konsequent Leitungs- anstelle von Flaschenwasser als Trinkwasser nutzen. Manches dagegen benötigt einen längeren Atem. So stehen wir in Verhandlung mit dem Vermieter für den Gebäudekomplex in dem wir untergebracht sind über die Einführung eines Energiemanagementsystems. In der Zwischenzeit behelfen wir uns mit einem Energiekostenmessgerät. Anderes ist nicht optimal, aber unter Lebenszyklusgesichtspunkten auch nicht einfach zu entschieden. So benutzen wir zur Zeit eine Kühl- & Gefriergerät-Kombination "nur" mit der Energieeffizienzklasse A++, weil wir das Gerät übernehmen konnten und so eine Neuanschaffung nicht zwangsläufig notwendig war.

Unsere Büroräume haben wir mit hochwertigen LED-Deckenleuchten ausgestattet, die wir gezielt je nach Bedarf für die jeweiligen Arbeitsplätze ein- bzw. ausschalten können. Eine Besonderheit in unseren Büroräumen sind die teilweise selbstgezimmerten Möbel. Hierzu gehören eine Regalwand sowie drei "Holzkisten" (etwa 2m Breite x 0,5m Tiefe x 1m Höhe) aus FSC-zertifziertem Holz, die wir mit Ficus-Bäumen bepflanzt haben und die jeweils in der Mitte der Räume platziert sind. Für den Empfangsbereich sind wir gerade dabei eine Sitzgruppe aus einem Stamm zu "schnitzen". Außerdem haben wir zwei große Schreibtische mit Holzdielen, die in einen Metallrahmen gefasst sind, zusammengebaut. Die Dielen selbst stammen von einem Gerüstbauunternehmen und erfahren so ein "upcycle".

Als junges Unternehmen zielen wir darauf ab, immer nachhaltiger zu werden und berücksichtigen deshalb sowohl ökologische als auch soziale Aspekte und dies nicht nur unmittelbar am Arbeitsplatz, sondern im Hinblick auf die gesamte Organisation. Mit der stetigen Weiterentwicklung der Unternehmenskultur sind wir bestrebt so die Arbeits- und Lebensbedingungen aller MitarbeiterInnen gleichsam so angenehm wie effizient zu gestalten.





LogoCoolblue Gesellschaft für Kommunikation mbH
Max-Keith-Straße 33
45136 Essen
http://www.agenturcoolblue.de/